8. bis zum 12.

September 2021

Sicherheit für Zweispänner-WM Kronenberg

Die Organisation der Weltmeisterschaft für Zweispänner in Kronenberg, die vom 8. bis 12. September 2021 stattfinden wird, kann auf die finanzielle Unterstützung mehrerer Behörden zählen. Damit ist es möglich, zumindest eine Basisversion der Weltmeisterschaft zu veranstalten, sofern die aktuellen Corona-Maßnahmen es zulassen und die mögliche Gefahr des Rhinopneumonie-Virus gebannt ist.

Sport garantiert
„Wir haben die Zusage des Ministeriums für Gesundheit, Soziales und Sport für einen Beitrag, mit dem wir eine ’stripped down version‘ der WM realisieren können“, erklärt der WM-Vorsitzende Nico Rijnbende. „Das sichert dem Sport den Fortbestand der Weltmeisterschaft, unabhängig davon, ob sie mit oder ohne Publikum ausgetragen wird. Auch das Preisgeld für die Teilnehmer ist gesichert. Die Hogeschool Zuyd hat mittels einer Studie die Machbarkeit dieser Weltmeisterschaft untersucht und ist zu einem positiven Ergebnis gekommen.“

Die Welt pferdeweit verbinden
„Unser Ziel ist es natürlich, dass es eine wunderbare Weltmeisterschaft wird, mit allem, was dazugehört, inklusive Publikum, Side-Events und einem Promo-Dorf, denn das ist es, was eine Weltmeisterschaft so besonders macht. Wir sind in Gesprächen mit verschiedenen anderen Parteien und Sponsoren, um dies zu realisieren, und natürlich hoffen wir auf deren Kooperation, damit wir eine großartige Weltmeisterschaft machen können, denn das ist es, was der Sport verdient. Außerdem passt das perfekt zu unserem Motto ‚Connecting the world HorseWide‘, in dem wir Limburg als den Pferdesport-Hotspot Westeuropas präsentieren und immer wieder Verbindungen u.a. mit der lokalen Wirtschaft suchen, um den Fahrsport in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.“

Erstmalige Zweispänner-WM in den Niederlanden
Es ist das erste Mal in der Geschichte des Fahrsports, dass die Weltmeisterschaften für Zweispänner in den Niederlanden ausgetragen werden. Noch nie hat eine Weltmeisterschaft in dieser Fahrdisziplin in den Niederlanden stattgefunden. In der Vergangenheit waren niederländische Fahrer bei Weltmeisterschaften sehr erfolgreich. Es gab Gold für Mieke van Tergouw im Jahr 1995, Gold für Riny Rutjens (Weert) im Jahr 2003 und Gold für Harrie Verstappen im Jahr 2009. Der Limburger Stan van Eijk (Schinveld) gewann bei den letzten Weltmeisterschaften 2019 Bronze und wird bei der WM in Kronenberg auf jeden Fall eine hohe Platzierung anstreben.

Zurück
Sicherheit für Zweispänner-WM Kronenberg

© World Horse Driving 2021
Created by